TP-Link

TP-Link, ein chinesischer Hersteller von Hardware, bietet sowohl Privat- als auch Geschäftskunden eine breite Palette von Netzwerkprodukte, von Routern über Powerline-Adaptern bis hin zu Printservern.

WLAN-Router stehen im Mittelpunkt

TP-Link hat viele Geräte rund ums Netzwerk im Angebot, aber vor allem Router. Der Hersteller verkauft unter anderem Router, die per Mobilfunk eine Verbindung mit dem Internet herstellen. Sie geben die UMTS-Signale per WLAN an weitere Geräte weiter. Andere Router geben DSL-Signale per LAN-Kabel weiter. Die meisten Router jedoch entsprechen dem Festnetz-Internet-Standard und geben DSL-Signale per WLAN und/oder LAN-Kabel weiter. Sie errichten ein drahtloses Netzwerk und geben Daten entweder an die angeschlossenen Geräte weiter oder laden deren Daten ins Internet hoch.

TP-Link hat aber nicht nur Router im Angebot. Der Hersteller verkauft auch  Zubehör rund ums Netzwerk, sowohl für Privat- wie auch für Geschäftskunden interessant. So erweitert man über Printserver das heimische Netzwerk um die Möglichkeit, einen Drucker für das gesamte Netzwerk bereitzustellen. Anstatt an jeden Rechner einen Drucker anzuschließen, können alle Rechner eines Netzwerks auf einen Drucker zugreifen.

Über Switches werden LAN-Anschlüsse vervielfacht, um mehr Geräte ans Netzwerk über Kabel anzuschließen, ohne mehr Router installieren zu müssen. TP-Link verkauft auch Geräte, die Strom über das Netzwerk weitergeben. Anstatt über das Stromnetz WLAN-Signale zu senden, machen diese „Power over Ethernet“-Geräte das genaue Gegenteil: Abseits von Steckdosen können sie 5-Volt- oder 12-Volt-Gleichstrom bereitstellen. Analog dazu gibt es auch Powerline-Adapter bei TP-Link, um Netzwerksignale per Stromkreis zu transportieren. Für die Überwachung von Unternehmens- oder Privatgrundstücken liefert TP-Link IP-Kameras.

Über TP-Link

Die TP-LINK Technologies Co., Ltd. wurde 1996 gegründet und hat ihren Sitz in Shenzen, Guangdong. In den internationalen Markt trat das Unternehmen im Jahr 2005 ein. Derzeit sind bei TP-Link weltweit etwa 12.000 Menschen beschäftigt, die im Jahr 2010 einen Umsatz von umgerechnet etwa 490 Millionen Euro erwirtschafteten.

TP-Link hat weltweit Niederlassungen in Deutschland, England, Italien, Frankreich, Russland, Singapur, USA, Indien und Vietnam. Die deutsche Niederlassung besteht seit 2009 in Hofheim am Taunus und beherbergt das europäische Sales-Team, den Support und das Zentrallager für Westeuropa.