SDSL: DSL mit hoher Sendegeschwindigkeit

Die DSL-Technik SDSL steht für Symmetric Digital Subscriber Line (zu Deutsch: Symmetrischer digitaler Teilnehmer-Anschluss). Symmetrisch bedeutet, dass die Daten mit gleicher Geschwindigkeit gesendet und empfangen werden. SDSL wird vor allem an Geschäftskunden verkauft.

Für Geschäftskunden: Hier testen Sie die Verfügbarkeit

Im Gegensatz zum ADSL bietet SDSL die gleichen Geschwindigkeiten beim Senden und Empfangen von Daten. Das ist vor allem für Unternehmen interessant, die genauso viele Daten senden, wie sie empfangen. Mit SDSL können unter anderem problemlos Videokonferenzen abgehalten oder viele Dokumente auf einen zentral zugänglichen Webserver hochgeladen werden.

Mittlerweile werden auf symmetrischen Leitungen unter verschiedenen Bezeichnungen wie S-DSL oder M-SDSL  Geschwindigkeiten von 2,7 bis 15 Megabyte in beiden Richtungen angeboten.

Ein SDSL-Anschluss deutlich mehr; Aufgrund der höheren Kosten sind SDSL-Anschlüsse hauptsächlich für Unternehmen geeignet. Die Kosten reichen von 89 bis 160 Euro monatlich für 2 Megabit pro Sekunde in jede Richtung bis 600 bis 900 Euro monatlich für 20 Megabit in jede Richtung. Einen Verfügbarkeitstest für SDSL-Anschlüsse kann man auf dieser Webseite machen http://www.sdsl-portal.de/

Hohe Reichweiten

SDSL nutzt vorwiegend Kupfer-Doppeladern herkömmlicher Telefonleitungen. Für SDSL wird eine separate Kupfer-Doppelader von der Vermittlungsstelle zum Endkunden gelegt. An der neuen Telefondose wird dann der SDSL-Zugang realisiert. Auf derselben Doppelader kann gleichzeitig kein herkömmlicher Telefondienst abgewickelt werden. Bei einem Anschluss mit zwei Doppeladern erreicht man eine Verdoppelung der Übertragungsrate.

SDSL ist zunächst ein reiner Datenanschluss. Wer über den SDSL-Anschluss telefonieren will, kann dies über Voice over IP (Internet-Telefonie) tun. Der große Vorteil von SDSL gegenüber ADSL ist zum einen die geringe Latenzzeit) und zum anderen die höhere Reichweite. Eine Kupferdoppelader mit 0,6 Millimeter Durchmesser ermöglicht beispielsweise eine Reichweite bis zu sechs Kilometer.