Kabelnetze

Über TV-Kabel kann man Fernsehen – analog wie digital – empfangen, telefonieren und im Internet surfen. Denn neben den Fernsehsignalen ist noch Platz für weitere Datenströme in den Kabelnetzen ist. Wer im Internet surft, muss aber Daten nicht nur empfangen, sondern auch senden. Zu diesem Zweck müssen bestehende, ältere Kabelnetze in der Regel aufgerüstet werden.

Für all das braucht man entsprechende Geräte: Einen Receiver für den Fernseher und ein Kabelmodem für Empfang und Senden von Internetsignalen – mit DSL-Modems kommt man hier nicht weit.

Der Service-Techniker kommt ins Haus

Wie schnell Sie unterwegs sind, hängt auch von der Struktur der Kabel im Haus ab: Eine sogenannte Baumstruktur – die Anschlüsse sind hintereinander geschaltet – erschwert den Internetzugang. Von Vorteil ist eine sogenannte Sternstruktur, bei der jede Wohnung direkt an den Rückkanalverstärker angeschlossen ist und damit parallel über jeweils eine Verbindung zu diesem Hauptanschluss verfügt.

Kabelstandards und Telefonie

 

Als Datenübertragungsstandard wird Data Over Cable Service Interface Specification (DOCSIS) verwendet, mittlerweile in der Version 2.0, teilweise schon 3.0. Dieser Standard ermöglicht die Übertragung von Daten über lange Strecken ohne großen Verlust von Geschwindigkeit.

Die Übertragung von Fernsehsignalen findet mittlerweile zum Teil über den Standard DVB-C (Digital Video Broadcasting – Cable) statt, mit dem digitales Fernsehen über Kabel ausgestrahlt wird. Damit ist Fernsehen in höherer Qualität als mit analogem Kabelanschluss möglich, allerdings wird auch ein spezieller Receiver für digitales Kabelfernsehen benötigt. Mittlerweile gibt es den technischen Nachfolger zu DVB-C, nämlich DVB-C 2. Diese Technik erweitert die Geschwindigkeit und damit die Qualität der übertragenen Signale.

In Kabelnetzen läuft oft nicht nur Fernsehen und Internet über das Fernsehkabel, sondern auch das Telefon der technoische Ausdrucvk dafür ist Voice over Cable. Dieses wird übers Internet betrieben. Ein analoges oder ISDN-Telefon wird an das Kabelmodem angeschlossen, welches die Signale über das Internet weitergibt.