Kabel-WLAN-Router

Fürs Internet über das Fernsehkabelnetz werden WLAN-Router angeboten. Diese sind Modems, die ihr Internetsignal drahtlos über Funk oder über LAN-Kabel an mehrere Rechner weitergeben. Dieser WLAN-Router ist speziell dafür gebaut, mit Kabelnetzen zu kommunizieren; er funktioniert nicht in DSL-Netzen!

Diese Router werden ihnen vom Anbieter zur Verfügung gestellt, meistens bekommen Sie ihn kostenlos zum Anschluss dazu.

Eingebaute Telefonanlage

Dafür müssen die angeschlossenen Rechner allerdings ein WLAN-Modul besitzen. Wenn Ihr Rechner dies nicht hat, können Sie einen WLAN-USB-Stick kaufen und einstöpseln, dann kann er ebenfalls per Funk Daten mit dem Router austauschen. Haben Sie einen Kabelanschluss an den Router, dann sorgt die in ihrem PC oder Laptop eingebaute Netzwerkkarte für die Verbindung.

Über einen Kabel-WLAN-Router kann auch telefoniert werden. Dafür schließt man ein Telefon – egal ob analog oder ISDN – an das Modem an. Mittels einer eigenen Technik, der Fachausdruck dafür ist Voice over Cable (VoC), werden die Sprachsignale über das Internet weitergegeben.