Hardware für den Kabelanschluss

Über den TV-Kabelanschluss kann man nicht nur fernsehen, sondern auch ins Internet gehen und telefonieren. Für jeden Anwendungsbereich sind entsprechende Geräte notwendig. Für den Fernsehempfang benötigt man einen Receiver, der die digitalen Kabelsignale für den Fernseher umwandelt.

Für das Surfen über TV-Kabel braucht man ein Modem – bei mehreren Endgeräten am besten gleich ein Modem mit eingebautem Router. Telefoniert wird per Datenübertragung, das Telefon schließt man also am Modem oder Router an.

Fernsehen über Kabel

In der Regel haben diese Recorder eine Festplattenkapazität zwischen 160 und 500 Gigabyte, wodurch sie mehrere hundert Stunden Fernsehen aufnehmen. Dies ist bei vielen Geräten möglich, während man einen anderen Kanal ansieht – teilweise ist auch die Aufnahme mehrerer Sendungen parallel möglich.

Internet und Telefonieren über Kabel

Um das TV-Kabel für das Surfen im Internet zu nutzen, braucht man ein Kabelmodem. Dieses wird direkt an den TV-Kabelanschluss angesteckt und verbindet sich mit einem Ethernet-Kabel oder einem USB-Kabel mit einem Rechner. Ein Kabelmodem kann nur an jeweils einen Rechner angeschlossen werden. Möchte man mehrere Geräte ins Internet bringen, benötigt man entweder einen Router, den man zwischen Modem und Computer schaltet oder man kauft einen Kabel-Router, der Modem und Switch (Verteiler) in einem ist.

Router gibt es in zwei Varianten: Entweder verbinden sich die Rechner per Netzwerkkabel mit dem Router oder über ein Funknetzwerk. In diesem Fall spricht man von einem WLAN-Router. Dieser spannt ein Funknetzwerk auf, in das sich Geräte mit einem entsprechenden WLAN-Modul einwählen können. Dies gibt es entweder in Form einer WLAN-Karte, die in den Rechner eingebaut wird oder als WLAN-USB-Stick.

Über den Kabelanschluss kann man auch telefonieren. Dies wird über das Internet realisiert – es existiert ein eigener Standard namens Voice over Cable (VoC). Das Telefon – egal ob analog oder ISDN – wird an das Kabelmodem angeschlossen. Dieses wandelt dann die Sprachsignale in Datenpakete um und umgekehrt.