Internet via TV-Kabel: Kabel Deutschland

Kabel Deutschland ist ursprünglich ein Anbieter für Kabel-Fernsehen. Mittlerweile gehören zur Produktpalette aber auch Telefon- und Internet-Anschlüsse sowie Mobilfunkangebote. Der größte deutsche Kabelnetzbetreiber ist in 13 Bundesländern vertreten.

Über die neuen rückkanalfähigen Kabelnetze ist auch Internet-Empfang sowie Telefonie möglich. Diesen Dienst bietet Kabel Deutschland in fünf Bundesländern sowie einigen größeren Städten an. Sämtliche Dienste, ob Fernsehen, Internet oder Telefon, werden über das Kabelnetz realisiert.

Internet-Produkte

Kabel Deutschland bietet seine Internet-Produkte einzeln oder als unterschiedlich gestaltete Pakete an. Die verfügbare Bandbreite liegt bei 6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), 32 Mbit/s oder 100 Mbit/s. Bei den Tarifen mit der kleinsten Bandbreite kann man zwischen Einzelabrechnung oder Festnetz-Flatrate für die Telefon-Gespräche wählen, bei den beiden anderen Tarifen ist immer eine Telefon-Flatrate dabei. Bei der Telefonie erhält man zwei Leitungen zum gleichzeitigen Telefonieren. Auch ohne Telefon kann man mit Kabel Deutschland im Internet surfen, die Tarife sind jedoch etwas teurer als die kombinierten Telefon- und Internet-Tarife.

Einen kombinierten Kabel-TV-, Internet- und Telefon-Anschluss hat Kabel Deutschland ebenfalls im Angebot. Das Internet- und Telefon-Paket kann man zum Kabel-TV nach Bedarf passend auswählen. Für die Nutzung des Internets über das TV-Kabel ist ein spezielles Kabelmodem nötig, das von Kabel Deutschland zur Verfügung gestellt wird. Man kann damit Fernsehen, Radio, Internet und Telefon gleichzeitig nutzen. Für Geschäftsleute gibt es bei Kabel Deutschland spezielle Angebote.

Testnote „Drei“

Beim Next Generation Network (NGN) Test der Fachzeitschrift „Connect“ erhielt Kabel Deutschland die Note „Drei“ und erreichte unter insgesamt zehn getesteten Anbietern nur den neunten Platz. Das liegt vor allem an den schlechten Ergebnissen bei der Telefonie, durchschnittlich wurden drei Prozent der Gespräche abgebrochen.

Bei den Datenmessungen fielen vor allem die Ping-Zeiten deutlich schlechter aus als bei den Konkurrenten. Die Download-Geschwindigkeiten waren jedoch durchweg zufriedenstellend, auch wenn zum Testzeitpunkt die Angebote mit 100 Mbit/s noch nicht verfügbar waren.

Über Kabel Deutschland

Die Kabel Deutschland Holding AG ist nach eigenen Angaben Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber. Sie gehörte bis Anfang 2010 zu 95 Prozent dem US-amerikanischen Finanzinvestor Providence Equity, die restlichen Anteile lagen beim Management. Im März 2010 ging das Unternehmen an die Börse und ist im MDax, einem Aktienindex für  mittelgroße deutsche oder überwiegend in Deutschland tätige Unternehmen notiert.

Das Unternehmen ist in 13 Bundesländern vertreten außer in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Internet über rückkanalfähige Leitungen kann in Bayern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein genutzt werden, ebenso in den Städten Berlin, München, Dresden, Hamburg, Bremen, Kiel, Leipzig und Bayreuth.

Kabel Deutschland versorgt 8,8 Millionen Haushalte in Deutschland mit Kabelfernsehen. Mit schnellem Internet bis zu 100 Mbit/s werden derzeit sechs Millionen Haushalte erreicht. Bis März 2012 will Kabel Deutschland insgesamt zehn Millionen Haushalte mit schnellem Internet ausstatten. 2009/2010 machte das Unternehmen rund 1,5 Millionen Euro Umsatz und hatte hat rund 2.600 Mitarbeiter.

Adresse:

Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH & Co. KG

Betastraße 6 - 8

85774 Unterföhring

Telefon:

kostenlose Bestell-Hotline: 0800 – 664 94 23,

kostenlose Kundenhotline: 0800 - 27 87 000

 

E-Mail: kundenservice@kabeldeutschland.de

Autor: MB