Cablesurf: Internet über das TV-Kabel

Cablesurf ist ursprünglich ein regionaler Münchner Kabelanbieter, der inzwischen deutschlandweit Tarife für den Internetzugang per Kabel vertreibt. Die Verfügbarkeit der Cablesurf-Angebote sind auf der Homepage des Unternehmens verzeichnet.

Außer in München bietet Cablesurf Internet-Anschlüsse via Kabel zum Beispiel in Berlin, Frankfurt/Main und Frankfurt/Oder, Wiesbaden, Solingen sowie zahlreichen weiteren deutschen Städten an. Cablesurf arbeitet dort mit regionalen Vertriebspartnern zusammen.

Bis zu 120 Mbit/s

Cablesurf wirbt vor allem damit, dass das eigene Breitbandnetz die schnellstmöglichen  Download-Geschwindigkeiten, nämlich bis zu 120 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) bietet. Diese theoretische Maximal-Geschwindigkeit ist derzeit jedoch nur in München und Umgebung erhältlich.

An den übrigen Standorten wird meist eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 25 Mbit/s angeboten. Damit ist Cablesurf jedoch immer noch schneller als ein üblicher DSL-Anschluss. Cablesurf stellt Download-Geschwindigkeiten von zwei Mbit/s bis hin zu 120 Mbit/s zur Wahl. Die höhere Surf-Geschwindigkeit schlägt sich in der monatlichen Grundgebühr nieder. Das monatliche Surfvolumen und die Surfdauer sind unbeschränkt.

Telefon inklusive

Voraussetzung für einen Cabelsurf-Internetzugang ist ein rückkanalfähiges TV-Kabel sowie ein TV-Kabelvertrag mit einem beliebigen Anbieter, für den gesonderte Kosten entstehen. Die Kosten für den Internet-Zugang kommen zu den Gebühren für den TV-Empfang hinzu.

Ein Telefon-Anschluss ist bei allen Cablesurf-Angeobten mit dabei, wahlweise kann man als Option eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz buchen. Das benötigte Kabelmodem kann bei Cablesurf gemietet werden. Die Mindestlaufzeit eines Cablesurf-Vertrages beträgt drei Monate, danach kann monatlich gekündigt werden.

Über Cablesurf

Cablesurf ist eine Marke der Kabelfernsehen München ServiCenter GmbH & Co. KG (KMS), eines privaten Kabelnetzbetreibers in Bayern. Das Kabelnetz wird seit 1987 aufgebaut und betrieben, seit 1997 werden Internet-Zugänge per TV-Kabel angeboten.

Nach eigenen Angaben betreibt KMS Deutschlands größtes rückkanalfähiges Breitbandkabelnetz und eines der technisch modernsten Netze Europas. Das Unternehmen beschäftig über 200 Mitarbeiter und 40 lokal tätige Handwerksbetriebe.

Adresse:

Kabelfernsehen München
ServiCenter GmbH & Co.KG
Medienallee 24
85774 Unterföhring

Telefon: 089 - 950 83-220

E-Mail:


bei allgemeinen Fragen: info@cablesurf.de

bei technischen Fragen: support@cablesurf.de

Autor: MB