DSL-Doppelflats: Internet und Telefon in einem

Doppelflatrates sind mittlerweile Standard unter den DSL-Angeboten. Viele Anbieter vertreiben ein DSL-Komplettpaket mit einer Internet-Flatrate sowie einem Festnetz-Telefonanschluss. Für einen monatlichen Fest-Betrag können Kunden ohne Volumen- und Zeiteinschränkung im World Wide Web surfen. Zudem sind alle Telefonate in das deutsche Festnetz kostenlos.

Doppelflatrates sind vor allem für Kunden geeignet, die ohne Limit im Internet surfen und gleichzeitig viel ins deutsche Festnetz telefonieren.

Schnell surfen, viel telefonieren

Inzwischen vertreiben alle DSL-Anbieter Komplettpakete mit Internet- und Telefon-Flat. Die passende Hardware gibt es bei einigen Anbietern sogar kostenlos dazu. Komplettpakete werden mit unterschiedlichen Download-Geschwindigkeiten angeboten. Zumeist bieten die Internet-Flatrates maximale Datenraten zwischen 6.000 und 50.000 Kilobit pro Sekunde (kbit/s). Preislich liegen die Komplett-Angebote zwischen 20 und 50 Euro pro Monat – je nach Anbieter und Geschwindigkeit.

Neben den Telekommunikations-Anbietern Telekom Deutschland, Vodafone, Telefónica Germany (O2), 1&1, Congstar oder Tele2 haben auch regionale Anbieter wie Ewetel, M-Net oder Net Cologne solche Pakete im Angebot.

Internet via Kabel als Alternative

Bei Ihnen zuhause ist kein DSL-Anschluss verfügbar? Deswegen müssen Sie nicht auf schnelles Internet verzichten. Viele Kabel-Anbieter – darunter Kabel Deutschland, Unitymedia oder der regionale Anbieter Kabel Baden-Württemberg – haben ebenfalls Komplett-Pakete im Angebot, die Internet und Telefon vereinen.

Der Vorteil hier: Für weniger Geld bekommen Sie oft mehr Geschwindigkeit. Die Kabel-Anbieter vertreiben Anschlüsse mit bis zu 100.000 kbit/s im Download. Preislich bewegen sich die Angebote zwischen 20 und 40 Euro im Monat.