21.08.2020

Dresden wird Vodafones nächste Glasfaser-Region

Alle reden über die Digitalisierung Deutschlands – mit ultraschnellen Internetanschlüssen. Die Landeshauptstadt Dresden und Vodafone Deutschland handeln jetzt und wollen in den kommenden zwei Jahren ein hochmodernes Glasfaser-Netz für die Bürgerinnen und Bürger in der Region bauen.

Rund 19 Millionen Euro Fördermittel von Bund und Freistaat Sachen sowie weitere 2,1 Millionen Euro der Landeshauptstadt Dresden werden in die Netzinfrastruktur investiert, die nach Fertigstellung 3.000 unterversorgte Haushalte und Unternehmen mit Gigabit-Anschlüssen versorgt. Darüber hinaus finanziert Vodafone zusätzlich 2,5 Millionen Euro auf eigene Kosten, um weiteren rund 3.000 Haushalten einen Glasfaseranschluss zu ermöglichen. Für das Netz werden 200 km Glasfasertrasse mit modernster Technik verlegt – das hält die Bauzeit kurz. Die Vorvermarktung der Gigabit-Anschlüsse startet ab sofort und läuft noch bis zum 17. November 2020. Interessierte Kunden können sich über den Glasfaserausbau und die Tarife unter www.vodafone.de/dresden informieren.

Rolf-Peter Scharfe, Leiter Glasfaserkooperation bei Vodafone Deutschland: „Wir freuen uns sehr über diesen Zuschlag und den Auftrag das Glasfasernetz zur Versorgung der weißen Flecken in der Landeshauptstadt zu errichten. Mit diesem ambitionierten Projekt bringen wir Gigabit Internet in weitere 3.000 Bedarfsstellen in Dresden. In Summe haben damit mehr als 200.000 Haushalte und Unternehmen in Dresden Zugang zu attraktiven Gigabit Produkten über Vodafone Glasfaser und Kabel. Damit liefert Vodafone Bürgern und Unternehmen den notwendigen Anschluss an Zukunftstechnologien der Gigabit-Gesellschaft und bietet Zugang für die Digitalisierung.“

Vodafone setzt auf Transparenz und Informationsaustausch

Um die Bürgerinnen und Bürger über den Glasfaser-Ausbau bestmöglich zu informieren, bietet Vodafone verschiedene Maßnahmen an. So wird es eine Reihe von Bürgerveranstaltungen geben. Zusätzlich zu den Vor-Ort-Veranstaltungen wird es auch am 31. August um 13 Uhr und 19 Uhr zwei digitale Infoveranstaltungen geben, um Information ohne persönlichen Kontakt anzubieten. Über die Termine werden die Anwohner per Postkarte und im Internet unter www.vodafone.de/dresden informiert. Darüber hinaus können sich alle Bürgerinnen und Bürger auf Wunsch in den Vodafone Shops vor Ort beraten lassen. Sollten Anwohner nicht die Möglichkeit haben, diese Beratungsstellen oder Veranstaltungen aufzusuchen, bietet Vodafone auch Beratungen zuhause an.

Glasfaser und Kabel sind DSL deutlich überlegen

Anschlüsse über VDSL bietet Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 100 Megabit pro Sekunde. Entscheidend ist hier auch die Länge der Kupfer-Leitung. Im schlechtesten Fall kommen so nur wenige hundert Kilobit beim Kunden an. Diese Leistungsunterschiede machen sich insbesondere bei der Übertragung großer Datenmengen bemerkbar. So dauert der Download einer 4,7 Gigabyte großen Daten-DVD mit dem schnellsten VDSL-Anschluss rund 6 Minuten. Über Gigabit-fähigen Glasfaser- und Kabel-Netze von Vodafone ist er schon nach 36 Sekunden beendet. Hinzu kommt: Glasfaser- und Kabel-Technik ist im Vergleich zu Kupfer weit weniger anfällig gegen äußere Störungen und garantiert daher eine deutlich zuverlässigere Übertragungsqualität bis in den Gigabit-Bereich hinein.

Gigabit für tausende Haushalte in Dresden

Im Zuge des gemeinsamen Förderprojektes sollen in Dresden in den kommenden zwei Jahren 3.000 unterversorgte Haushalte mit Glasfaser versorgt werden. Weitere 3.000 Haushalte will Vodafone im eigenwirtschaftlichen Ausbau erreichen. Mit diesem Glasfaser-Netz, das Vodafone baut und betreibt, wird die Grundlage geschaffen, dass Leben und Arbeiten in der Region auch im digitalen Zeitalter gut vereinbar bleiben.

Darüber hinaus hat Vodafone in den vergangenen Monaten große Anstrengungen aufgebracht, um seine bereits bestehende Kabel-Infrastruktur gigabit-fähig zu machen. Mittlerweise ist das gesamte Kabel-Netz in Dresden modernisiert und 230.000 Haushalte können Gigabit-Anschlüsse buchen. Damit versorgt Vodafone heute schon rund drei Viertel aller Haushalte Dresdens mit Gigabit.

Gigabit für Millionen Haushalte in Deutschland

Vodafone hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2022 rund zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-schnellem Internet zu versorgen – und setzt dafür auf einen Technologie-Mix aus Kabel und Glasfaser. Mit einem Investitionsprogramm, das nicht nur das gesamte Kabelnetz im derzeitigen Verbreitungsgebiet des Düsseldorfer Kommunikationskonzerns aufrüstet, sondern auch mit Programmen wie GigaGewerbe und GigaGemeinde den Glasfaserausbau dort vorantreibt, wo er am Nötigsten ist: auf dem Land, für die Bürger und für die Wirtschaft.

Details zum Glasfaserausbau und zum Tarif-Angebot veröffentlicht Vodafone auf seiner Internetseite: www.vodafone.de/dresden

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne. Jeder zweite Deutsche ist ein Vodafone-Kunde – ob er surft, telefoniert oder fernsieht; ob er Büro, Bauernhof oder Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzt.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungspartner der deutschen Wirtschaft zählt Vodafone Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne zu seinen Kunden. Kein anderes Unternehmen in Deutschland vernetzt über sein Mobilfunknetz mehr Menschen und Maschinen als Vodafone. Kein anderes deutsches Unternehmen bietet im Festnetz mehr Gigabit-Anschlüsse an als die Düsseldorfer. Und kein anderer Konzern hat mehr Fernseh-Kunden im Land.

Mit über 53 Millionen Mobilfunk-Karten, fast 11 Millionen Breitband-, 14 Millionen Fernseh-Kunden und zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit seinen rund 16.000 Mitarbeitern einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 12 Milliarden Euro.

Als Gigabit-Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran: Heute erreicht Vodafone in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz fast 24 Millionen Haushalte, davon über 21 Millionen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Bis 2022 wird Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. Mit seinem 4G-Netz erreicht Vodafone mehr als 98% aller Haushalte in Deutschland. Vodafones Maschinennetz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf fast 97% der deutschen Fläche. Seit Mitte 2019 betreibt Vodafone auch das erste 5G-Netz in Deutschland und wird 2020 damit rund 10 Millionen Menschen erreichen. 2021 wird Vodafone 5G für 20 Millionen Menschen ausbauen.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30% am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk-Kunden, mehr als 27 Millionen Festnetz- und über 22 Millionen TV-Kunden.

Vodafone vernetzt Menschen und Maschinen weltweit. Und schafft damit eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Vodafone arbeitet an seiner Vision einer digitalen Gesellschaft, die soziales wie wirtschaftliches Handeln fördert, alle Menschen einbezieht und in der Entscheidungen nicht auf Kosten unseres Planeten getroffen werden. Dafür will Vodafone bis 2025 das Leben von einer Milliarde Menschen verbessern und seinen ökologischen Fußabdruck halbieren.