23.11.2015

Primacom verspricht Kabel-Internet mit bis zu 500 Mbit/s

Der Kabel-Anbieter Primacom will in den nächsten Jahren Datenraten von 400 bis 500 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) anbieten. Das erklärte Primacom-Chef Joachim Grendel auf den Branchentreffen Telecommunications Executive Circle Ende Juni. Der Konkurrenz gefällt das weniger und fürchtet um Kunden.

Quelle: Primacom

Primacon-Chef prophezeit Anbieter-Rückgang

Primacom will im Laufe der nächsten Jahre Kabel-Internet mit Download-Geschwindigkeiten zwischen 400 und 500 Mbit/s anbieten. Damit will das Unternehmen vor allem DSL-Anbietern Kunden abringen – und das sowohl im Privat- als auch im Business-Bereich. "Wir haben eine spannende Zeit vor uns – für das Kupferkabel wird es dagegen schwierig", so der Primacom-Chef. Und er geht noch weiter: "Wir werden in fünf Jahren deutlich weniger Anbieter im Markt sehen als heute."

Beim Kabel-Anbieter Telecolumbus werden bereits seit April 2014 Tarife mit Internet-Geschwindigkeiten bis zu 400 Mbit/s vermarktet. Genutzt wird dabei der Standard DOCSIS 3.0, der unter anderem auch in den Netzen von Kabel Deutschland und Unitymedia KabelBW eingesetzt wird.

Autor: ES