22.04.2015

DSL 100 von Telekom, Vodafone und Co.

DSL mit Datenraten bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) steht bereits in einigen Gegenden zur Verfügung. Sowohl die Telekom Deutschland als auch o2, Vodafone und 1&1 vermarkten Tarife mit DSL 100. Preislich starten die Angebote bei 15 Euro im Monat.

DSL 100 (Foto: Tony Webster / Flickr Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Telekom: Gratis-Router für DSL 100

Die Mobilfunk-Anbieter treiben den Ausbau mit DSL 100 immer weiter voran. Laut der Telekom hatte der Konzern Anfang 2015 bereits 2,5 Millionen Haushalte in 139 Ortsnetzen mit Download-Raten von 100 Mbit/s und Upload-Raten bis zu 40 Mbit/s ausgestattet. Bis Ende 2016 will die Telekom 24 Millionen Haushalte versorgen, 2018 sollen dann 30 der 37 Millionen Telefonanschlüsse in Deutschland mit DSL 100 ausgestattet sein.

Die Telekom vermarket DSL 100 mit dem Tarif „Magenta Zuhause L“ für monatlich 39,95 Euro. Im Download sind 100 Mbit/s möglich, im Upload stehen 40 Mbit/s zur Verfügung. Zudem gibt es einen IP-basierten Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate dazu. Ebenfalls inklusive sind standardmäßig drei und optional bis zu zehn Telefonnummern. Aktionsbedingt stellt die Telekom den passenden Router in den ersten beiden Vertragsjahren kostenfrei zur Verfügung. Ansonsten kostet das Leih-Gerät monatlich 4,95 Euro.

O2: DSL-Tarif mit flexibler Laufzeit

o2 vermarktet den DSL-100-Tarif „o2 DSL All-in XL“ für 14,99 Euro in den ersten drei Monaten. Danach fallen 39,99 Euro an. Der Tarif hat ein monatliches Datenvolumen von 500 Gigabyte (GB). Wer das Volumen drei Monate hintereinander verbraucht, wird in allen Folgemonaten der Vertragslaufzeit ab 500 GB auf maximal 2 Mbit/s ausgebremst. Wer eine unlimitierte Flatrate dazu buchen möchte, muss zusätzlich 14,99 Euro im Monat zahlen.

Der Tarif „o2 DSL All-in XL“ enthält zudem eine Telefonflat ins deutsche Festnetz sowie in alle deutschen Mobilfunknetze. Dafür gibt es standardmäßig nur eine Rufnummer. Für die Hardware fallen ebenfalls Kosten an: Die Fritzbox 7490 gibt es als Leihgabe für eine einmalige Gebühr von 79,99 Euro. Die Homebox 2 kostet nur 49,99 Euro. Der Tarif von o2 kann wahlweise mit einer 24-monatigen Laufzeit oder ohne Laufzeit mit monatlicher Kündigungsfrist gebucht werden.

Vodafone: Highspeed-Surfen ab 30 Euro

Bei Vodafone gibt es DSL 100 mit „DSL Zuhause M“ plus VDSL-100-Option. Monatlich kostet das Paket inklusive Internet- und Festnetz-Flatrate in den ersten 12 Monaten der Vertragslaufzeit 29,95 Euro. Ab dem 13. Monat steigt die Grundgebühr auf 44,99 Euro. Ein Schnäppchen ist in diesem Fall die Hardware: Der WLAN-Router Easybox 904 xDSL kostet lediglich 1 Euro. Zudem schenkt Vodafone seinen DSL-Kunden bei Online-Buchung ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro. Bei Anbieterwechsel gibt es nochmals 50 Euro Guthaben dazu.

Die „1&1 Doppel-Flat V-DSL100.000“ mit 100 Mbit/s im Down- und 20 Mbit/s im Upload kostet monatlich 34,99 Euro. Ab dem 25. Monat steigt die Gebühr auf 44,99 Euro. Mit dem IP-Telefonanschluss können Nutzer kostenlos ins Festnetz telefonieren. Zudem gibt es bis zu 10 Rufnummern dazu. Auch der WLAN-Router 1&1 Home-Server (Fritzbox 7362) ist inklusive. Bei Anbieterwechsel gibt es von 1&1 einen Wechsel-Bonus in Höhe von 100 Euro.

Autor: ES