15.04.2015

Kabel Deutschland: 200 Mbit/s für 230.000 neue Haushalte

Der Kabel-Anbieter Kabel Deutschland hat fast 30 weitere Orte mit Breitband-Internet mit bis zu 200 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download erschlossen. Im Upload stehen maximal 12 Mbit/s zur Verfügung.

Von Augsburg bis Bitterfeld

Kabel Deutschland modernisiert sein Kabel-Netz und bietet seit einiger Zeit Datenraten bis zu 200 Mbit/s im Download an. Nun hat der Anbieter das schnelle Internet in fast 30 weiteren Orten ausgebaut. Insgesamt können deutschlandweit rund 230.000 neue Haushalte mit bis zu 200 Mbit/s surfen.

Ab sofort profitieren von dem Breitband-Ausbau folgende Orte:

Augsburg mit Adelsried, Aichach, Bobingen, Dinkelscherben, Friedberg, Gablingen, Graben, Großaitingen, Klosterlechfeld, Königsbrunn, Langerringen, Langweid, Schwabmünchen, Stadtbergen, Untermeitingen, Wehringen und Zusmarshausen.

Dessau-Roßlau mit Aken und Bitterfeld.

Erlangen mit Baiersdorf, Bubenreuth, Buckenhof, Langensendelbach, Marloffstein, Spardorf und Uttenreuth.

200 Mbit/s ab 39,95 Euro im Monat

Laut eigenen Angaben bietet Kabel Deutschland Internet mit bis zu 200 Mbit/s in etwa zwei Millionen Haushalten an. Anfang 2016 soll die Zahl auf über sieben Millionen Haushalte in Deutschland angewachsen sein.

Die Spitzenraten von 200 Mbit/s werden von Kabel Deutschland im Tarif „Internet & Phone Kabel 200“ angeboten. Für monatlich 39,95 Euro (ab dem 13. Monat der 24-monatigen Laufzeit 59,95 Euro) gibt es eine Festnetz-Flat für Telefonie sowie eine Internet-Flat mit bis zu 200 Mbit/s. Die maximalen Upload-Raten liegen bei 12 Mbit/s. Einen Kabelrouter gibt es gratis zum Tarif dazu. Wer sich für einen WLAN-Kabel-Router entscheidet, zahlt monatlich 2 Euro extra für das Gerät. Für die Homebox Fritz!Box 6490 werden 5 Euro pro Monat berechnet.  

Autor: ES