09.02.2015

Vectoring: Bedeutung des VDSL-Turbos kurz erklärt

Vectoring ist im Moment das Schlagwort, wenn um schnelle Breitband-Internet-Anschlüsse geht. Der VDSL-Turbo ist bereits in den ersten Haushalten verfügbar. Vectoring hat klare Vorteile: Es minimiert nicht nur die Störungen im Kupferkabel, sondern beschleunigt VDSL-Anschlüsse auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s).

Vectoring: Der VDSL-Turbo schafft 100 Mbit/s

Vectoring ist ein Begriff, den viele wahrscheinlich schon mal gehört haben, mit dem aber die Wenigsten etwas anfangen können. Bei Vectoring handelt es sich um eine Technik, die VDSL-Übertragungsraten von 50 auf 100 Mbit/s beschleunigt. Im Upload können Surfgeschwindigkeiten von bis zu 40 Mbit/s erreicht werden. Bei Vectoring handelt es sich aber nicht um eine völlig neue Breitband-Internet-Anschlussart, sondern um eine Erweiterung des VDSL2-Standards.

Vectoring verdoppelt nicht nur die Geschwindigkeiten, sondern verringert auch die Störungen in den genutzten Kupferkabeln. Oftmals beeinflussen sich beim Übersprechen die Signale der dicht beieinander liegenden 400 oder 600 Kupferdoppeladern in einem Hauptkabel gegenseitig. Vectoring soll dieses Übersprechen verringern. Dadurch erhöhen sich auch gleichzeitig die Datenraten beim Internet-Surfen.  

Autor: ES

Hier können Sie den kompletten Artikel zum Thema Vectoring nachlesen