29.01.2015

SAT-Internet: Internet aus dem All als DSL-Alternative

Breitband-Internet wird stetig weiter ausgebaut. Doch noch immer gibt es Gegenden, die nicht erschlossen sind. Wer in genau solch einer Gegend wohnt, muss aber nicht zwangsläufig auf schnelles Internet verzichten. Eine gute Alternative bietet Internet über Satellit – eine Technik, die deutschlandweit verfügbar ist.

Verschiedene Sat-Techniken konkurrieren in Deutschland

Wer sich in Deutschland für einen Internet-SAT-Anschluss entscheidet, kann zwischen mehreren Anbietern wählen. Bei den Techniken kommen jedoch genau zwei zum Einsatz. Die Plattformen Tooway und Astra Connect sind sich sehr ähnlich. Beide empfangen über die Sat-Schüssel auf dem eigenen Heim und senden die Daten wieder zurück zum Satelliten ins All.

Tooway-Technik bietet Surfgeschwindigkeiten auf DSL-Niveau

Mit der Tooway-Technik sind für Privatkunden Datenraten bis zu 22 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich. Mit Astra Connect sind es 20 Mbit/s. Im Upload stehen 6 beziehungsweise 2 Mbit/s zur Verfügung. Wie auch bei den Mobilfunk- und DSL-Techniken handelt es sich bei den Geschwindigkeitsangaben und theoretische Werte. Die tatsächlich erreichten Datenraten liegen oftmals unterhalb dieses Wertes. Vor allem beim Upload können beim SAT-Internet die Abweichungen von der Maximalgeschwindigkeit durchaus größer ausfallen.

Autor: ES

Hier gibt es den kompletten Artikel über SAT-Internet