17.11.2014

DSL-Tarife ohne Geschwindigkeits-Drosselung

Immer mehr Anbieter drosseln bei ihren DSL-Angeboten ihre Bandbreiten ab einem bestimmten Datenvolumen. Computer Bild und das unabhängige Verbraucherportal Verivox haben die zehn attraktivsten DSL-Tarife zusammengetragen, bei denen Kunden unbegrenzt mit hohen Geschwindigkeiten surfen können.

Geschwindigkeits-Bremse für o2-DSL-Kunden

Seit Anfang November drosselt o2 ab einem bestimmten Datenvolumen die Bandbreite für DSL-Kunden. o2-Kunden, die einen der DSL-Tarife All-in S, M, L oder XL nach dem 16. Oktober 2013 gebucht haben, könnten ab sofort ausgebremst werden. Wer drei Monate hintereinander das gebuchte Surf-Volumen überschreitet, surft mit gerade einmal 2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) weiter.

Nutzer, die weiterhin ohne Beschränkungen surfen und herunterladen wollen, haben die Möglichkeit, einen der zahlreichen DSL-Tarife ohne Geschwindigkeits-Drosselung zu buchen.

Telekom-Tarif mit bis zu 100 Mbit/s im Download

Auf Platz 10 landet der Telekom-Tarif „Magenta Zuhause L“ mit maximalen Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s im Download und 40 Mbit/s im Upload. Die monatliche Grundgebühr liegt bei 39,95 Euro.

Auf Platz 9  schafft es der Congstar-Tarif „congstar komplett 2“. Die Download-Geschwindigkeiten betragen hier bis zu 16 Mbit/s. Im Upload ist es rund 1 Mbit/s. Monatlich zahlen Kunden für das Angebot 29,99 Euro.

Platz 8 belegt der Vodafone-Tarif „DSL Zuhause L – plus IP-TV Paket“ für monatlich 29,95 Euro (ab dem 13. Monat 39,95 Euro). Die Geschwindigkeiten liegen im Download bei 16 Mbit/s und im Upload bei rund 1 Mbit/s.

DSL-Tarife ab 25 Euro im Monat

Auf Platz 7 folgt erneut ein Telekom-Tarif. Für 34,95 Euro im Monat surfen Kunden des Tarifs „Magenta Zuhause M“ mit bis zu 50 Mbit/s im Internet. Die Upload-Geschwindigkeit liegt bei 10 Mbit/s.

Auf Platz 6 ist der Primacom-Tarif „DSL Star M“ zu finden mit Geschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s im Download und rund 1 Mbit/s im Upload. Monatlich kostet das DSL-Angebot 27,95 Euro.

Den 5. Platz belegt der Tele2-Tarif „Tele 2 Komplett“ für 24,95 Euro im Monat. 

Die maximalen Geschwindigkeiten liegen bei 16 Mbit/s (Download) und rund 1 Mbit/s (Upload).

Vodafone-Tarife auf Platz 1 und 3

Auf Platz 4 folgt der 1&1Tarif „Doppel-Flat 16.000“ mit bis zu 16 Mbit/s im Download. Im Upload ist es rund 1 Mbit/s. Die monatliche Grundgebühr beläuft sich auf 29,99 Euro.

Platz 3 belegt „DSL Zuhause M – Classic Paket – VDSL 50.000“ von Vodafone. Die Geschwindigkeiten liegen bei 50 Mbit/s im Download beziehungsweise 10 Mbit/s im Upload. Monatlich zahlen Kunden in den ersten zwölf Monaten der Laufzeit 19,95 Euro. Danach steigt die Gebühr auf 39,95 Euro.

Den 2. Platz belegt der 1&1-Tarif „Doppel-Flat 50.000“ mit bis zu 50 Mbit/s im Download. Im Upload liegt die Bandbreite bei 10 Mbit/s. Die Grundgebühr liegt bei 29,99 Euro im Monat.

Den 1. Platz konnte sich Vodafone mit „DSL Zuhause M – Classic Paket“ sichern. Die Bandbreiten liegen bei 16 Mbit/s im Download und rund 1 Mbit/s im Upload. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 19,95 Euro (ab dem 13. Monat 29,95 Euro).

Autor: ES