30.01.2013

Mobile Geräte ersetzen PCs

Vor allem beim Abrufen von E-Mails gewinnen internetfähige mobile Geräte an Bedeutung. Doch auch Online-Shopping erfolgt zunehmend über Smartphones, Tablets & Co.

Anlässlich der vierten Email-Expo Anfang Februar führte promio.de im Auftrag der Messe Frankfurt eine Studie zum Internetverhalten auf mobilen Geräten durch. Die Agentur für Online-Marktforschung belegte mit ihren Ergebnissen den Trend zum mobilen Internet.

E-Mails werden zunehmen mobil beantwortet

Smartphones und Tablet-PCs sind demnach weiter auf dem Vormarsch. Die mobilen Endgeräte sind auf dem besten Weg, Desktop-PCs und Notebooks als wichtigste Geräte für alltägliche Anwendungen abzulösen. Bereits 84,4 Prozent der Smartphone- und 93,3 Prozent der Tablet-User nutzen ihr mobiles Gerät, um E-Mails zu lesen und zu beantworten.

Männer shoppen lieber mobil als Frauen

Eine weitere Erkenntnis aus der Studie war das Verhalten der Nutzer beim Online-Shopping. Auch in dieser Kategorie werden zunehmend mobile Endgeräte genutzt – Und das hauptsächlich von Männern. Vor allem hochpreisige Ware aus dem Internet wird eher von Männern als von Frauen via Smartphone und Tablet gekauft.

Medien und Mode als mobile Bestseller

Die allgemeine Tendenz zum Shopping über mobile Endgeräte gilt jedoch insbesondere für Einkäufe im Wert von bis zu 50 Euro. Hauptsächlich DVDs oder CDs, Bücher und Kleidung werden von den Nutzern gerne mobil aus dem Internet erworben.  

Im Rahmen der Studie zur mobilen Internetnutzung wurden 1.000 Personen, wohnhaft in Deutschland ab 14 Jahren befragt.

Autor: LS