27.09.2012

iPhone 5: Über 5 Millionen verkaufte Geräte an einem Wochenende

Das iPhone 5 verkauft sich wie geschnitten Brot. Allein am ersten Verkaufswochenende ging das neue Apple-Smartphone über 5 Millionen Mal über die Ladentheke. Dies teilte der kalifornische Hersteller in einer Pressemitteilung mit.

Ein iPhone 5 für Jedermann

Seit 21. September 2012 verkauft Apple das iPhone 5 – und das mit Erfolg. An den ersten drei Verkaufstagen von Freitag bis Sonntag setzte Apple mehr als 5 Millionen Geräte ab. Beim Vorgänger-Modell, dem iPhone 4S, gingen im gleichen Zeitraum vor einem Jahr rund 4 Millionen Stück über die Ladentheke.

"Die Nachfrage nach dem iPhone 5 ist unglaublich gewesen", sagte Apple-Chef Tim Cook. Der ursprüngliche Lagerbestand sei ausverkauft. Gleichzeitig versicherte Cook, dass die Läden regelmäßig mit dem iPhone 5 beliefert würden. "Wir arbeiten hart daran, ein iPhone 5 für jeden zu bauen", so Cook weiter.

Großer Andrang in den Apple-Stores; Börse unbeeindruckt

Auch in den deutschen Apple Retail Stores gab es bereits am Freitagvormittag Probleme, alle Kunden, die zum Teil zwölf Stunden oder mehr vor dem Apple Store ausgeharrt hatten, mit einem iPhone 5 zu versorgen. Dafür erhielten Online-Besteller ihr Gerät bereits am Samstag oder Sonntag. Ursprünglich lag der Liefertermin bei Anfang Oktober.

Die Börse ließ sich von dem weltweiten iPhone5-Boom jedoch nicht anstecken. Die Apple-Aktie fiel vorbörslich um zwei Prozent unter die markante Marke von 700 Dollar. Viele Anleger hatten auf höhere Verkaufszahlen spekuliert. Einige hatten sogar mit bis zu zehn Millionen verkaufter iPhones am ersten Wochenende gerechnet. Das war dann doch etwas zu hoch gegriffen, da Apple so viele Geräte gar nicht bereitstellen konnte.

Starke Konkurrenz für Apple

Das iPhone 5 ist nicht nur leichter und dünner als das iPhone 4S, sondern unterstützt auch die schnelle Funktechnik LTE. In Deutschland können jedoch nur Telekom-Kunden in den Genuss der 4G-Technik kommen, da das iPhone 5 hierzulande nur die Frequenz um 1.800 Megahertz unterstützt.

Allerdings musste sich Apple mit dem neuen iPhone dieses Mal einer deutlich größeren Konkurrenz stellen. Bereits vor dem Marktstart des iPhone 5 hatte Samsung sein neues Flaggschiff, das Galaxy S III LTE, vorgestellt. Motorola, Nokia und HTC präsentierten ebenfalls neue Modelle.

Autor: ES